Evangelische Trinitatisgemeinde am See

Losung für
Samstag, 18. November 2017

Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell.

Jesaja 9,1

Jesus Christus hat sich selbst für uns gegeben, damit er uns erlöste von aller Ungerechtigkeit und reinigte sich selbst ein Volk zum Eigentum, das eifrig wäre zu guten Werken.

Titus 2,14

Veranstaltungen im November 2017

Konfirmanden dienstags 7. Klasse 16:00 Uhr in See
  donnerstags 8. Klasse 16:00 Uhr in See
Christenlehre montags und dienstags in See
Kinderstunde Sonnabend, 18.11. 9:30 Uhr in See
Junge Gemeinde dienstags 18:30 Uhr in See
Kirchenchor montags 19:45 Uhr in See
Posaunenchor donnerstags 19:00 Uhr in See
Bibelstunde Mittwoch 08.11., 15.11. 19:30 Uhr in See
Nachmittagshauskreis dienstags 16:00 Uhr bei I. Itzek
Hauskreis Ohnesorge mittwochs 19:45 Uhr
Hauskreis Heymann donnerstags 14-tägig 19:30 Uhr
Gebetsdienst montags 20:00 Uhr in See
Senioren See Mittwoch, 08.11. 14:00 Uhr
Senioren Petershain Mittwoch, 15.11. 14:00 Uhr
Bibelstunde Kollm Mittwoch, 29.11. 14:00 Uhr im CVJM
Bastelkreis in Kollm donnerstags, 14-tägig 14:00 Uhr im CVJM

Lichtelabend

Am 28.11.2016 wollen wir uns 18:00 Uhr im Pfarrhaus See zum fröhlichen Adventsbasteln mit Musik und Leckereien treffen.


Am 11.11. ist Martinstag.

Wir laden an diesem Sonnabend herzlich alle Kinder mit ihren Eltern und/oder Großeltern nach See ein.
Es beginnt um 16:30 Uhr in der Seer Kirche. Im Anschluss wollen wir mit Martin einen kleinen Lampionumzug durch See unternehmen. Am Lagerfeuer mit Grillen und Kinderpunsch/Glühwein und Gesprächen soll der Tag ausklingen.


Gedanken zum Monatsspruch November:

Nun steht schon bald mit dem 26. November der Ewigkeitssonntag (oder auch Totensonntag) in unseren Kalendern. Als Christen gedenken wir der im letzten Kirchenjahr Verstorbenen aus unseren Orten und zünden im Gottesdienst ein Licht für sie an. Das geschieht nicht nur zur Erinnerung an die von uns Gegangenen, sondern auch, weil wir Hoffnung für sie und uns haben, über den Tod hinaus. Wir glauben nämlich an einen Gott der Lebenden. Und bereits im Alten Testament kündigt dieser Gott sein Ziel mit uns Menschen an: Gott spricht: Ich will unter ihnen wohnen und will ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein. (Hesekiel 37,27)
Jesus, der Sohn des lebendigen Gottes, sagt es so: Es werden kommen von Osten und von Westen, von Norden und von Süden, die zu Tisch sitzen werden im Reich Gottes. (Lukas 13,29) Nun wird niemand an den Tisch mit Gott gezwungen werden. Aber jeder Mensch ist durch Jesus Christus eingeladen zur Tafel Gottes zu kommen und mit Gott das Leben zu feiern. Das Leben, bei dem es keine Tränen, Leid, Geschrei, Schmerz und Tod mehr gibt. Und ich möchte Mut machen, bei all den Möglichkeiten und Einladungen in unserem Leben, diese Einladung Gottes nicht auszuschlagen.