Evangelische Trinitatisgemeinde am See

Losung für
Mittwoch, 21. November 2018

Besser wenig mit Gerechtigkeit als viel Einkommen mit Unrecht.

Sprüche 16,8

Niemand gehe zu weit und übervorteile seinen Bruder im Handel. Denn der Herr straft dies alles.

1.Thessalonicher 4,6

Veranstaltungen im September 2018

Christenlehre montags und dienstags jeweils ab 14:30 Uhr in See
Konfirmanden 8. Klasse dienstags 16:30 - 17:15 Uhr in See
und 7. Klasse dienstags 17:30 - 18:15 Uhr in See
Junge Gemeinde dienstags 18:30 Uhr in See
Posaunenchor donnerstags 19:00 Uhr in See
Bibelstunde Mittwoch, 05.09., 19.09. 19:30 Uhr in See
Nachmittagshauskreis dienstags 15:00 Uhr bei I. Itzek
Hauskreis Ohnesorge mittwochs 19:45 Uhr
Hauskreis Heymann donnerstags 14-tägig 19:30 Uhr
Gebetsdienst dienstags 19:30 Uhr in See
Senioren See Mittwoch, 12.09. 14:00 Uhr
Senioren Petershain Mittwoch, 19.09. 14:00 Uhr
Bibelstunde Kollm Mittwoch, 26.09. 14:00 Uhr im CVJM
Bastelkreis in Kollm Donnerstag, 13.09. 14:00 Uhr im CVJM

Der Gemeindekirchenrat der Ev. Trinitatisgemeinde am See hat in seiner Sitzung am 02.05.2018 folgende Festlegungen getroffen:

  1. Es wurde eine Gebührenordnung des Friedhofs verabschiedet, welche vom 01.09.2018 bis 01.11.2018 im Schaukasten des Friedhofs in Petershain, Kollm und See ausgehängt wird.
  2. Entsprechend des Gesamtplanes des Friedhofs wurden Richtlinien zu den Grabstätten mit zusätzlichen Gestaltungsrichtlinien erlassen.
    Zur Einsichtnahme liegen diese im Pfarramt der Ev. Trinitatisgemeinde am See, An der Kirche 2, in 02906 Niesky-See und im Kirchlichen Verwaltungsamt Lausitz - Außenstelle Friedhofsverwaltung Bernsdorf -, Alte Schulstr. 2, in 02994 Bernsdorf aus.
  3. Des Weiteren wurde folgende Festlegung zur Beräumung von Grabstätten beschlossen: „Nachdem der oder die Nutzungsberechtigte schriftlich auf das Nutzungsrecht verzichtet hat, muss der oder die Nutzungsberechtigte innerhalb von 3 Monaten Grabmale einschließlich Fundamente, Grabstätteninventar, Bepflanzung einschließlich der Steineinfassungen und sonstige Gegenstände entfernen. Erst nach vollständiger Beräumung wird die Grabstätte von der Friedhofsverwaltung zurück genommen.“

Der Gemeindekirchenrat der Ev. Trinitatisgemeinde am See
Niesky-See, den 02.05.2018


Zum Seer Dorftrubel wird es am 07.09. in der Seer Kirche um 18:00 Uhr wieder ein Kinder-Musical mit Frau Liebig geben.

Am 14.09. laden wir in See 19 Uhr ein Konzert mit Th. Steinlein ein.

Am 21.09. 18:00 - 18:15 Uhr Europaweites Glockenläuten zum Internationalen Friedenstag; anschließend findet eine Friedensandacht in See zur Erinnerung an das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren und Ausbruch/Ende des Dreißigjährigen Krieges statt.

Die Einweihung des neuen Gemeindezentrums wird voraussichtlich am Erntedanktag beginnend mit dem Gottesdienst in See um 14:30 Uhr statt finden. Es ist natürlich möglich, in Petershain und Kollm zum Erntedankgottesdienst zu gehen und dann ab 15:30 Uhr bei der Gruß- und Feststunde in See mit dabei zu sein. Herzliche Einladung!


Gedanken zum Monatsspruch:

Gott hat alles schön gemacht zu seiner Zeit,
auch hat er die Ewigkeit in ihr Herz gelegt;
nur dass der Mensch nicht ergründen kann das Werk, das Gott tut,
weder Anfang noch Ende.
(Pred 3,11)

Das hier ist echte Weisheit, die uns Frieden geben kann! Gott ist anders als wir, denn er hat zu seiner (absolut richtigen) Zeit alles gemacht. Und er sieht alles und kann ohne Wenn und Aber sagen: Siehe es ist sehr gut, schön, zweckmäßig, vollkommen, perfekt.

Wir Menschen aber sehen nur einen winzigen Ausschnitt, sind oft geteilter Meinung und kennen ja das Wort: Schönheit liegt im Auge des Betrachters (wie ja auch die Perfektion). Vielleicht ist hier ein Grund für so viel Unzufriedenheit in unseren Tagen zu finden. Gott ist keine gemeinsame Größe und deshalb sieht Jeder/Jede es richtig und damit auch besser als der oder die Andere. Und dann wird gestritten… Bei all dem übersieht der Mensch vielleicht das richtig Schöne, das ihm echte Freude schenken kann, auch wenn es noch so klein ist - die berühmte Perle oder die Blume am Wegesrand... Das Schöne ist nämlich da, um das Herz froh zu machen und dem Leben Farbe zu geben.

Wenn wir gemeinsam ins Staunen kommen über die Schönheit der Welt mit den unzählbaren wunderbaren Details und damit auch über ihren Schöpfer, wird davon großer Frieden ausgehen. Wir müssen übrigens dabei nicht alles erkennen und deuten können, weil niemand als der Schöpfer selbst alles sieht. Das wird auch so bleiben, denn selbst die modernste Technik wird uns z. B. nicht die Frage beantworten können, warum die Dinge, warum wir da sind, und was wirklich schön zu nennen ist... und was Ewigkeit bedeutet.